Rezept: Apfel-Blätterteig-Rosen




Sooo viele von euch fanden die Apfel-Blätterteig-Rosen genauso schön wie ich, die ich heute auf Instagram gepostet habe, und wollten gerne eine Anleitung dazu haben :)

Also hier ist sie nun!


Für 10 Rosen braucht ihr folgende Zutaten:

  • 2 Rollen Blätterteig aus der Kühlung (nicht tiefgefroren!)
  • Zimt & Zucker Mischung
  • 3 Äpfel gewaschen aber nicht geschält
  • Puderzucker

  • Papier-Muffin-Förmchen
  • Muffin-Backblech


1. Rollt den Blätterteig auf eurer Arbeitsfläche komplett aus und heizt euren Ofen evtl. vor.


2. Schneidet quer 4 etwa gleichgroße Streifen ein.


3. Bestreut den Blätterteig nun mit 2-3 EL Zucker & Zimt Mischung.


4. Schneidet nun die Äpfel in hauchdünne Scheiben und legt sie auf die Blätterteigstreifen. Bearbeitet am besten einen Streifen nach dem anderen. Die Apfelscheiben sollten am unteren Ende des Blätterteigs bündig sein. 


5. Nun rollt ihr den mit Apfel belegten Streifen vorsichtig ein.


6. Ab damit in ein Papier-Muffin-Förmchen und anschließend in das Muffin-Backblech. Ohne Backblech besteht die Gefahr das eure Rosen nicht stabil genug in eurem Papier-Förmchen stehen und evtl. umfallen.

Bei 180 °C Umluft ca. 15-20 Min. backen lassen. Behaltet eure Rosen aber stets im Auge! Blätterteig ist ziemlich schnell fertig und eure Rosen dürfen oben nicht zu dunkel werden. 

Zum servieren nur noch mit etwas Puderzucker bestreuen und am besten warm verzehren ;)

Guten Appetit!


Tipp: Ich habe Pink Lady Äpfel dafür genommen, bei einem Back-Apfel kann es sein das er durch das backen in sich zusammenfällt.

 




Wenn Ihr die Rosen nachbackt, verlinkt mich doch gerne bei Instagram und benutzt meinen hashtag #froschstuetzpunkt 

Ich freue mich wirklich riesig über eure Kreationen!


Kommentare:

  1. So, jetzt geh ich extra dank dir heut nochmal los zum Einkaufen weil ich die unbedingt nachbacken muss. Ich liebe Apfel Zimt und dann noch so hüsch?! Das muss nun sein. ♥

    Ganz liebe Grüße,
    Angi

    AntwortenLöschen
  2. Und ich bin direkt kläglich gescheitert am dünn schneiden der Äpfel... So wurde das nix. Wie hast du die so wahnsinnig dünn bekommen?! :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ohje wie schade! Ich habe dazu eine Gemüsereibe benutzt womit man z.b. auch Gurkenscheiben dünn schneidet :)

      Löschen
    2. Die hat bei mir leider den Geist aufgegeben, aber nächste Woche wird eine neue gekauft und dann versuch ich das nochmal! :D

      Löschen
  3. ich werde mich am wochenende auch dran versuchen & meinen freund damit ueberraschen :) richtig tolle idee wie bist du darauf gekommen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh das freut mich, ich hoffe ihm gefallen und vor allem schmecken sie auch :)) Meine Mama hat mich darauf gebracht :)

      Löschen
  4. hallöchen liiiebes <3 ich bin jetzt auch endlich mal auf deinen blog gestoßen und muss sagen, ich find ihn soo toll *-*
    danke nochmal für das rezept, will ich dieses wochenende unbedingt ausprobieren! aber jetzt stöber ich noch ein bisserl weiter... :)
    liebste grüße, pattchen/lackschwarz <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach Hallöchen du :D freut mich sehr das du den Weg hierher gefunden hast! Und Dankeschön <3 ich stalke deinen Blog nun auch xD
      Ich hoffe die Röschen werden dir schmecken :)
      Liebe Grüße

      Löschen
  5. Danke für die tolle Idee. Habe die Äpfel mit der Brotschneidemaschine geschnitten. Eine Rosen wurden mit einer Puddingfüllung versehen.
    Vielen Dank

    AntwortenLöschen
  6. Hallo! Danke, dass ich durch deine Insta Antwort hierher finden konnte!:) Habe nur noch eine Frage, wie die zusammengerollten Blätterteig Rolle, die man dann in Muffinförmchen steckt aufgehen sollen? Was muss man dafür tun? Wurde mich sehr über eine Antwort freuen!!:) GLG und vielen Dank

    AntwortenLöschen